,

Crème Brulee trifft Lavendelblüten

Zugegeben, sehr oft gibt es bei uns zu Hause keine Crème Brulee mehr- ab einem gewissen Alter (ich glaub seit meinem 40igsten) scheinen in all den Sachen die ich am liebsten mag plötzlich doppelt so viele Kalorien drin zu sein als noch vor ein paar Jahren.

Darum lautet mein Motto: wenn schon selten, dann aber bitte richtig!

Ich mag die Kombination mit Lavendel. Im Winter greife ich auf getrockneten zurück, aber im Sommer, wenn die Lavendelbüsche bei mir im Garten in voller Blüte stehen, gibt es nichts intensiveres als die Crème Brulee mit frischem Lavendel.

Rezept für Crème Brulee mit Lavendelblüten

Rezept für Crème Brulee mit Lavendelblüten

Zutaten:

  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 2 Eier
  • 3 Rispen frischer Lavendel
  • 1 Vanilleschote
  • brauner Zucker

Zubereitung:

  1. Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  2. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Eine große Fettpfanne auf die unterste Schiene schieben und etwas Wasser hineingeben.Milch, Sahne, Vanillemark und Lavendelrispen aufkochen und 10 min ziehen lassen, dann den Zucker zugeben und unterrühren
  3. Eigelb und Eier vorsichtig verrühren aber nicht schaumig schlagen damit sich keine Bläschen bilden.
  4. Sobald die Milch-Sahne abgekühlt ist, diese durch ein feines Sieb in flache Förmchen füllen und diese in die Fettpfanne stellen. Die Förmchen sollen bis etwa 1 cm unter den Rand im Wasser stehen, ggfl. noch heißes Wasser auffüllen.
  5. Alles bei 150° Umluft für 45 min. garen und danach noch etwa 10 min. im geöffneten, ausgeschalteten Backofen stehen lassen.
  6. Förmchen herausnehmen, abkühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  7. Vor dem Servieren mit einer dicken Schicht braunem Zucker bestreuen und mit dem Brenner karamellisieren.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Beitrag Crème Brulee trifft Lavendelblüten erschien zuerst auf […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.