Blogger werden und online Geld verdienen

Dein eigenes Business als Foodbloggerin – mit deinem eigenen Foodblog

DU SCHWINGST LEIDENSCHAFTLICH GERN DEN KOCHLÖFFEL UND MÖCHTEST DIR ALS FOODBLOGGERIN DEIN EIGENES BUSINESS AUFBAUEN?

DU WEISST NOCH NICHT GENAU WIE UND WO DU STARTEN SOLLST?

DANN BIST DU HIER RICHTIG!

ICH ZEIGE DIR, WIE ICH ES GESCHAFFT HABE UND UNTERSTÜTZE DICH AUF DEINEM WEG INS FOODBLOGGER-BUSINESS!

Du möchtest dein eigenes Business starten und selbst bestimmen was du tust und wann du es tust?

Du möchtest einen Job, der dir auch an einem Montag Morgen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Du möchtest der ganzen Welt zeigen was du drauf hast?

In deinem Freundes und Bekanntenkreis hat es sich längst herumgesprochen, das du die Expertin bist, wenn es ums Kochen geht. Lass es auch den Rest der Welt wissen!

Du empfindest das Internet als dein Medium?

Du fühlst dich hier einfach wohl und auch Facebook oder Twitter sind für dich etwas ganz normales.

Foodblogs gibt es bereits wie Sand am Meer

Ja, es gibt viele, sehr viele sogar, aber das ist eine gute Nachricht! Das ist sogar eine sehr gute Nachricht!

Das es viele Foodblog gibt zeig letztlich nur, das es einen Markt dafür gibt. Kochen liegt im Trend und die Nachfrage nach neuen und kreativen Rezepten ist ungebrochen hoch. In deiner eigenen Nische wirst du einmalig und unverwechselbar sein.

Grund genug loszulegen “ komm ist tun und fange an, dir dein eigenes unabhängiges Business aufzubauen!

Melde ich an und mache den kostenlosen „30 Punke Business Check“ für Foodblogger

Deine Checkliste für Dein zeit- und ortsunabhängiges Business 

Neues aus dem Business Blog für Blogger

Was kostet es eigentlich einen Foodblog zu betreiben?

Was kostet dieses "Food-Bloggen" eigentlich?

Eines vorab: Ja, es ist möglich einen Foodblog oder auch einen Blog zu jedem anderen beliebigen Thema zu starten, ohne auch nur einen einzigen Cent dafür auszugeben. Ob das aber sinnvoll ist, steht auf einem ganz anderen Blatt und da spreche…
Foodbloggerin - Traumjob im Onlinebusiness
,

Traumjob im Onlinebusiness: Wie ich Foodbloggerin wurde

Es hat sich für mich lange Zeit tatsächlich komisch angefühlt mich selbst als "Foodbloggerin" zu bezeichnen. Klar koche ich gern, es ist im Grunde mein liebstes Hobby, aber reicht das schon aus? Foodblogger waren für mich immer so…
3 Fehler beim Start eines Foodblogs
,

3 Dinge die ich gern gewußt hätte, bevor ich meinen Foodblog gestartet habe

  Unter dem Motto "3 DINGE, DIE ICH ALS ANFÄNGER GERNE ÜBER DAS BLOGGEN GEWUSST HÄTTE" hat Finn von blogmojo.de eine Blogparade gestartet um herauszufinden, welche Fehler wir so zu Beginn unserer Blogger-Karriere gemacht haben. Ich…
du braucht 2 Dinge um zeit- und ortsunabhängig arbeiten zu können
,

nur noch 3 Dinge, die du brauchst um ortsunabhängig arbeiten zu können

Nur noch 3 Dinge, die Du brauchst um zeit- und ortsunabhängig arbeiten zu können Was das für mich ist Beim Thema zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten denken viele wahrscheinlich als erstes an Digitales Nomadentum, jene moderne Lebensform,…
,

Aus meiner Küche direkt ins Radio

Ich gebe zu, ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich Anfang Oktober in meinem Postfach die folgende E-Mail von Uli Wittstock fand. Bereits am Tag darauf telefonierten wir kurz und bereits eine Woche später war der Interview Termin…
,

Mein schönstes Smartphone Foto

Mein schönstes Smartphone Foto und womit ich den Großteil meiner Bilder mache Marc von Reisezoom  hat zu einer Blogparade aufgerufen, in welcher es um das schönste mit dem Handy aufgenommene Foto geht. Grund genug für mich, euch in…