, ,

Entenbällchen mit Sesam

So ganz ohne Ente möchte ich das Weihnachtsfest dann doch nicht verstreichen lassen. Auf der Suche nach einer Alternative zu meiner sonst bevorzugten „Ente a la Orange“ bin ich auf ein Rezept von Johann Lafer gestoßen (im Kochbuch: „Kochen für Freunde„)

Entenbällchen mit Sesam

Wer, so wie auch ich, kein Entenhackfleisch beim Metzger bekommt, kann Entenbrustfilet nehmen. Von diesem die Haut entfernen und das Fleisch grob würfeln. Anschließend in einer Küchenmaschine zu Hackfleisch verarbeiten.

Zutaten:

  • 300 g Entenhackfleisch
  • 3 EL Sweet-Chili-Sauce
  • 2 EL Sojasoße
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 4 unbehandelte Orangen
  • 50 g Ingwer
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Zimtstange
  • 3 Sternanis
  • 5 Kardamom Kapseln
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Honig
  • 100 g Sesamsamen, geschält
  • 4 EL Teriyaki-Sauce

Entenbällchen mit Sesam - Zutaten

Zubereitung

Das Entenhackfleisch in eine Schüssel geben und mit der Sweet-Chili-Sauce und der Sojasoße gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach aus der Hackfleischmasse kleine Bällchen von etwa 5 cm Durchmesser formen.

Enten Hackfleischbällchen

Von zwei der unbehandelten Orangen vorsichtig die Schale, ohne die weißen Häutchen, abschälen. Am einfachsten geht dies mit einem Zestenreisser. Nun alle 4 Orangen mit einer Saftpresse auspressen und den Saft in einen Topf schütten.

Den Ingwer in dünne Scheiben schneiden, dabei die Schale nicht entfernen.

Die Orangenschale, Zimtstange, Chilischote, den Ingwer, sowie Kardamom, Sternanis und 1 TL schwarze Pfefferkörner in den Orangensaft geben.

Einen Dämpfeinsatz in den Topf setzen.

Dämpfeinsatz

Jetzt einfach die Entenbällchen auf den Einsatz setzen.

Anschließend den Topf mit einem Deckel verschließen und die Bällchen etwa 15 Minuten dämpfen lassen. Die Bällchen aus dem Topf nehmen und warm stellen.

Den Sud durch ein Sieb in einen anderen Topf um füllen, 2 EL Zucker und 1 EL Honig dazu geben und auf etwa 1/3 einkochen lassen.

In der Zwischenzeit die Sesamsamen in einer Pfannen ohne Fett braun rösten, dabei gelegentlich schwenken oder umrühren, damit der nicht schwarz wird.

gerösteter Sesam

Die Entenbällchen in Sojasoße tunken und in den gerösteten Sesamsamen wälzen, anschließen zusammen mit Teriyaki-Sauce und dem eingekochten Sud auf Tellern anrichten.

Als Beilage passen Basmatireis oder Asianudeln.

Viel Spaß beim ausprobieren wünscht euch

Manu Aust: SEO & WordPress Spezialistin, Website Guide fürs Onlinebusiness

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.