, ,

Garnelen-Krebs-Burger

Dieses Gericht schmeckt sowohl kalt als auch lauwarm und es lässt sich super vorbereiten.

Garnelen-Krebs-Burger

Die Basis der Burger bilden kleine  herzhafte Spinat-Crepes. Für die diese wird aus dem Buchweizenmehl, einem Ei, fettarmer Milch und TK-Spinat ein glatter Teig hergestellt. Diesen ca. 30 min quellen lassen und dann in einer Pfanne mit wenig Fett dünne Crepes ausbacken.

Gefüllt werden die Burger mit einer Masse aus Garnelen, Krebsfleisch und Orangen.

Dafür zuerst eine Mayonnaise aus 1 Eigelb, 1 TL Senf und Sonnenblumenöl herstellen, eine Orange schälen, filetieren und würfeln.

Die Garnelen schälen und den Darm entfernen, dann in Öl kurz von beiden Seiten anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Aus der Pfanne nehmen und klein schneiden.

Jetzt die Garnelenwürfel, das Krebsfleisch und die Orangenwürfel in eine Schüssel geben und mit 1 TL DURBAN-Curry würzen. 2 EL der Mayonnaise und  2 EL Naturjoghurt zugeben und mit etwas Salz würzen.

Nun einen Crepe auf einen Teller legen und die Garnelen-Orangen-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Den zweiten Crepe darauf legen und wieder die Masse darauf verteilen zum Schluß mit einem Crepe abdecken.

Mit einigen Garnelen, etwas Krebsfleisch und einigen Chilifäden garnieren und servieren.

Hier gibt`s nochmal das Rezept für die Garnelen-Krebs-Burger kompakt im Überblick

Garnelen-Krebs Hamburger

Garnelen-Krebs Hamburger

Zutaten:

    Für die Crepes

  • 115 g Buchweizenmehl
  • 1 Ei
  • 300 ml fettarmer Milch
  • 125 g TK-Spinat
  • Für die Füllung

  • 1 Eigelb
  • 1 TL Senf
  • Sonnenblumenöl
  • 1 Orange
  • Garnelen
  • Krebsfleisch
  • 1 TL DURBAN-Curry
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Naturjoghurt
  • Sonnenblumenöl

Zubereitung:

  1. Für die Crepes aus 115 g Buchweizenmehl, 1 Ei, 300 ml fettarmer Milch und 125 g TK-Spinat einen glatten Teig herstellen. Diesen ca. 30 min quellen lassen und dann in einer Pfanne mit wenig Fett dünne Crepes ausbacken.
  2. Aus 1 Eigelb, 1 TL Senf und Sonnenblumenöl eine Mayonnaise herstellen.
  3. Orange schälen, filetieren und würfeln.
  4. Garnelen schälen, den Darm entfernen, dann in Öl kurz von beiden Seiten anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. Aus der Pfanne nehmen und klein schneiden.
  5. Garnelenwürfel, Krebsfleisch und Orangenwürfel in eine Schüsel geben und mit 1 TL DURBAN-Curry würzen. 2 EL der Mayonnaise und 2 EL Naturjoghurt zugeben und mit etwas Salz würzen.
  6. Nun einen Crepe auf einen Teller legen und die Garnelen-Orangen-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Den zweiten Crepe darauf legen und wieder die Masse darauf verteilen zum Schluß mit einem Crepe abdecken.
  7. Mit einigen Garnelen, etwas Krebsfleisch und einigen Chilifäden garnieren und servieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.