, ,

Karottenkuchen

Mein Rezept für Karotten Kuchen

Oh je, jetzt bäckt sie auch noch 😉

Tim Mälzer hat vor Jahren mal gesagt: „Kochen ist nicht backen!“ und ich habe mich sofort angesprochen gefühlt. Ich bin weder ein Kuchenfan noch bin ich willig mich an streng vorgegebene Rezepte zu halten. 😉

Jetzt hab ich es aber doch mal gewagt und kann euch heute tatsächlich meinen ersten vollkommen selbst gebackenen Kuchen präsentieren, denn wenn überhaupt backen, dann habe ich mich bisher lieber an die gute alte und zuverlässige Backmischung gehalten.

Auf die Idee einen Karottenkuchen zu backen hat mich Nadine Beckmann von stylish-living.de gebracht. Eher zufällig bin ich über Ihr Rezept für den „weltbesten Karottenkuchen“ gestolpert – zu ihrem Originalrezept geht` hier lang.

Und nun ist es soweit! Ich präsentiere meinen allerersten selbst gebackenen Kuchen: Einen Karottenkuchen

Viel Spaß beim ausprobieren  ❤

Manu Aust: SEO & WordPress Spezialistin, Website Guide fürs Onlinebusiness

Rezept für Karottenkuchen

Rezept für Karottenkuchen

Zutaten:

  • 200 g brauner Zucker
  • 180 g Pflanzenöl
  • 3 EL fetter Joghurt (10 %)
  • 3 Eier
  • Mark einer Schote
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • Muskatnuss
  • 1/2 TL Salz
  • 260 g geriebene Karotten
  • 150 g Walnüsse
  • Topping:

  • 300 g Frischkäse
  • 120 g Butter in Zimmertemperatur
  • 200 g Puderzucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel den braunen Zucker zusammen mit Öl, Eiern, Vanille, Joghurt und Salz zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Mehl und Backpulver vermischen und (durch ein Sieb) nach und nach zum Teig geben und unterrühren.
  3. Die Karotten schälen, fein raspeln und die Nüsse groß hacken. Beides ebenfalls unter den Teig mischen.
  4. Eine Springform mit Butter einfetten und rundherum leicht mit Zucker bestreuen.
  5. Den Teig in die Springform geben und im Backofen bei 180 Grad Umluft für 35-40 Minuten backen.
  6. Den Kuchen aus dem Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, jetzt aus der Springform nehmen und auf einem Kuchenteller auskühlen lassen.
  7. Für das Topping den Frischkäse zusammen mit der Butter cremig aufschlagen und den Puderzucker dazu geben. Alles solange verrühren bis eine glatte Creme entstanden ist.
  8. Die Creme mit Vanillemark und Salz abschmecken.
  9. Das Topping gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.
  10. Den Karottenkuchen mit grob gehackten Walnüssen dekorieren.

3 Kommentare
  1. Nadine
    Nadine says:

    Liebe Manu,
    wow, Dein allererster selbstgebackener Kuchen stammt von meinem Blog! Ich bin überwältigt :))
    Ich hoffe natürlich, dass er gemundet hat und Du nun öfter die Kuchenform schwingst.
    Liebe Grüße,
    Nadine

    Antworten
    • Manu
      Manu says:

      Hallo Nadine,

      ja, er war super lecker 🙂

      Ich werde wohl bei meinen herzhaften Sachen bleiben, aber ganz sicher hin und wieder einen kleinen Ausflug wagen – hat echt Spaß gemacht.

      LG Manu

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Beitrag Karottenkuchen erschien zuerst auf […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.