, ,

Kartoffeln – fest-oder mehligkochend, wann du welche Sorte verwenden solltest

perfekt zur Resteverwertung: gekochte und bereits geschälte Kartoffeln

Du denkst Kartoffel ist gleich Kartoffel? Nicht ganz, denn weltweit gibt es etwa 5000 verschiedene Sorten!

Neben Farbe und Geschmack unterscheiden sich Kartoffeln auch in ihrem Stärkegehalt. Je nachdem, wie viel Stärke die Kartoffel enthält wird diese dann als

  • festkochend
  • vorwiegend festkochend
  • mehligkochend

bezeichnet.

mehlig oder festkochend – Eigenschaften und Verwendung

Je mehr Stärke eine Kartoffel enthält, desto lockerer wird sie beim Kochen.

Festkochende Kartoffeln

Diese Kartoffeln enthalten nur sehr wenig Stärke, daher zerfallen sie beim Kochen auch nicht. Sie sind schnittfest, saftig und haben einen eher kernigen Biss. Diese Kartoffeln eignen sich bestens für die Zubereitung von:

Weichkochende Kartoffeln

Diese Kartoffeln sind mehliger und viel trockener. Beim Kochen werden sie weicher und zerfallen recht schnell, daher eignen sie diese Kartoffeln hervorragend für:

Die Eigenschaften der vorwiegend festkochenden Kartoffeln liegen zwischen den beiden anderen Varianten.

Extra Tipp: Egal welche Kartoffelsorte du verwendest, lass diese nach dem Kochen und abgießen richtig ausdämpfen. Dadurch wird der Kartoffel überschüssiges Wasser entzogen und der eigentliche Kartoffelgeschmack kommt besser zu Geltung. Zum Ausdampfen einfach den Topf mit den (abgegossenen) Kartoffeln zurück auf den Herd stellen und unter mehrfachen hin und her rütteln das Wasser verdampfen lassen.

 

Je nachdem, was du kochen möchtest, ist es also nicht unerheblich, die richtige Kartoffelsorte vorrätig zu haben, denn aus einer festkochenden Kartoffel wird niemals ein cremiges Püree werden und ein Kartoffelsalat aus mehligkochenden Kartoffeln wird ziemlich schnell unansehnlich, wenn aus den Kartoffelscheiben ziemlich schnell ein unansehnlicher Brei wird.

 

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Kartoffeln sind, damit diese nicht matschig werden und zu Kartoffelstampf zusammenfallen (hier findest du eine Anleitung, wann du welche Kartoffelsorte verwenden […]

  2. […] Zweiter Hauptdarsteller sind Kartoffeln. Perfekt, wer noch welche vom Vortag übrig hat, denn dieses Rezept ist super geeignet für die Restverwertung von Pellkartoffeln oder übrig gebliebenen Salzkartoffeln. Wichtig ist eigentlich nur, dass es eine festkochende Sorte ist, damit er Salat nicht zum Schluss noch matschig und unansehnlich wird (siehe hier: Welche Kartoffel ist wofür geeignet). […]

  3. […] 4 große mehlig kochende Kartoffeln (warum das wichtig ist, liest du hier) […]

  4. […] Beitrag Kartoffeln – fest-oder mehligkochend, wann du welche Sorte verwenden solltest erschien zuerst auf […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.