, , , ,

Mini Rinderrouladen mit gebackenem Hokkaido Kürbis

Rouladen vom Rind und Hokkaido Kürbis – herzlich willkommen im Herbst

Jetzt, wo sich der Sommer endgültig seinem Ende entgegen neigt, beginnt die Zeit der „warmen Gerichte“. Die Ernte ist in vollem Gang, von den Feldern kommen unendlich viele leckere (alte und neue) Gemüsesorten.

Da auch Halloween immer näher rückt, habe ich mir einen Hokkaido Kürbis vom Markt mitgebracht.

Ich mag diese Kürbis Sorte unter anderem deshalb, weil sie so einfach zu verarbeiten ist. Kein mühseliges  schälen, einfach säubern, halbieren und die Kerne mit einem Löffel heraus holen und schon ist der Kürbis fertig zur Weiterverarbeitung.

Die Idee für dieses Gericht kam mir auf der Suche nach Rezepten die dem Low Carb Prinzip entsprechen, denn es ist auch mal wieder Zeit, ein paar Pfunde zu verlieren.

Das Rezept ist sehr einfach – wichtig ist im Grunde nur, den Rouladen genügend Zeit zu schmoren zu geben, denn nur weil sie sehr klein sind, brauchen Sie nicht minder lange. 1 1/2 bis 2 Stunden sollten eingeplant werden. Bei Bedarf noch einen Schuß Sherry und etwas Wasser zugießen.

Die Rinderrouladen unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Anschließend auf einem großen Brett ausbreiten und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Rouladen vierteln. Die Frühlingszwiebeln putzen und in etwa 3 cm breite Abschnitte schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Jedes Rouladenstück mit Senf bestreichen und mit Knoblauch bestreuen, dann je 2 Stücke Frühlingszwiebel darauf legen und die Minirouladen einrollen. Zum Schluss jede Roulade mit einem Zahnstocher fixieren.

Die restlichen Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten schön braun anbraten.

mini Rinderrouladen in der Pfanne anbraten

Die Frühlingszwiebeln zu den Mini Rouladen geben und kurz mitdünsten.kleine Rinderroulade mit frischem Lauch

Alles mit Sherry ablöschen und etwa 100 ml Wasser auffüllen. Die Pfanne mit einem Deckel verschließen, die Hitze reduzieren und die Rouladen 1-1 1/2 weich schoren. Bei Bedarf etwas Wasser angießen.

In der Zwischenzeit den Kürbis in Spalten schneiden und die Kerne entfernen.
Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Kürbisspalten darauf verteilen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl bestreichen.

Die Kürbisspalten im Backofen bei etwa 175°C Ober-/Unterhitze etwa 20 min backen bis sie schön weich sind.

Die gebackenen Kürbisspalten zusammen mit den Mini Rouladen auf Tellern anrichten und genießen.

Das Rezept für  meine Minirouladen mit Kürbis-Spaten kompakt

Mini Rinderrouladen mit gebackenem Hokkaido Kürbis

Mini Rinderrouladen mit gebackenem Hokkaido Kürbis

Zutaten:

  • 2 Rinderrouladen
  • 1 Hokkaidokürbis
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • 8 cl Sherry
  • Olivenöl
  • Butterschmalz

Zubereitung:

  1. Die Rinderrouladen unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Anschließend auf einem großen Brett ausbreiten, mit Salz und Pfeffer würzen und vierteln.
  2. Die Frühlingszwiebeln putzen und in etwa 3 cm breite Abschnitte schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Jedes Rouladenstück mit Senf bestreichen und mit Knoblauch bestreuen, dann je 2 Stücke Frühlingszwiebel darauf legen und die Minirouladen einrollen. Zum Schluss jede Roulade mit einem Zahnstocher fixieren.
  4. Die restlichen Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  5. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Roulanden von allen Seiten schön braun anbraten. Die Frühlingszwiebeln zu den Mini Rouladen geben und kurz mitdünsten.
  6. Alles mit Sherry ablöschen und etwa 100 ml Wasser auffüllen. Die Pfanne verschließen, die Hitze reduzieren und die Rouladen 1-1 1/2 weich schoren. Bei Bedarf etwas Wasser angießen.
  7. In der Zwischenzeit den Kürbis in Spalten schneiden und die Kerne entfernen.
  8. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Kürbisspalten darauf verteilen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl bestreichen.
  9. Die Kürbisspalten im Backofen bei etwa 175°C Ober-/Unterhitze etwa 20 min backen bis sie schön weich sind.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.