, , , , ,

Orientalische Garnelen mit Tabouleh

Obwohl es im ersten Moment vielleicht etwas aufwendig, weil exotisch, klingt, kann auch dieses Gericht in nur etwa 30 Minuten auf dem Tisch stehen. Der Trick liegt einfach darin, die Reihenfolge der einzelnen Arbeitsschritte gut zu planen.

Da der Bulgur am längsten braucht, weil er nicht nur weich muss, sondern auch ein klein wenig abkühlen soll, setzte ich diesen zuerst auf. Die genaue Kochanleitung für Bulgur findest du hier (ist super einfach – versprochen 🙂 ).

Während der Bulgur langsam weich wird, ist ausreichend Zeit um die restlichen Zutaten, wie glatte Petersilie, Tomaten und Gurke, für den Tabouleh Salat klein zu schnippeln. Das ausführliche Rezept für die libanesische Spezialität findest du hier.

Wichtig: 2-3 EL von der gehackten Petersilie zurückbehalten, diese brauchst du zum Schluss für die Garnelen.

Damit ist der erste Teil des Gerichtes praktisch fertig.

Jetzt geht`s an die orientalischen Garnelen.

Zuerst werden die Gewürze (Kardamom, Zimt, Vanille, Knoblauch und Ingwer) in der Pfanne kurz ohne Fett angeröstet.

Dann einfach einen großen Klecks Butter dazu geben und aufschäumen lassen. Damit ist die orientalische Gewürzbutter schon fertig.

Jetzt die geschälten Garnelen (darauf achten, dass der Darm gezogen ist) mit in die Pfanne geben und 2-3 Minuten braten.

Alles zusammen anrichten und genießen 🙂

3 Kommentare
  1. Kathi
    Kathi says:

    Hmmm diese Gewürzbutter stelle ich mir ganz toll mit den Garnelen vor! 🙂 Lg aus Wien Kathi (www.spielplatzküche.at)

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Beitrag Orientalische Garnelen mit Tabouleh erschien zuerst auf […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.