, ,

Restaurant STROMBLICK in Warnemünde am Alten Strom

Restaurant STROMBLICK in Warnemünde am Alten Strom

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich nicht so der SB- bzw. Imbiss-Fan bin, aber wieder einmal durch Tripadvisor angeregt, waren wir vor Kurzem im SB-Restaurant Stromblick in Warnemünde, welches direkt zwischen „Altem Strom“ und Bahnhof Warnemünde liegt.

Ein SB-Restaurant als Gourmettempel – ich war skeptisch.

Das Restaurant hat einen kleinen Biergarten mit Blick auf den „Alten Strom“ sowie einen Straßenverkauf in Richtung Bahnhof.

Der Gastraum ist hell und modern.

Hinter dem Tresen befindet sich die offene Küche, so dass wir dem Koch direkt beim Zubereiten des Essens zuschauen können, für mich sofort ein echter Pluspunkt.


Wir ordern uns zwei Rostocker Pils und studieren das Angebot.

Ich entscheide mich für Matjes mit Dillsoße und frischen Bratkartoffel und Thomas startet mit einer Fischsuppe. Danach gibt`s Hering mit Sahnesoße und ebenfalls Bratkartoffeln dazu.

Die Bratkartoffeln werden direkt vor unseren Augen zubereitet und erweisen sich als frisch und knusprig. Die Fischsuppe schmeckt mir sehr gut (ich durfte kosten), ich mochte den Hauch Fenchel sehr gern, Thomas steht eher auf die klassische Variante, aber das ist definitiv reine Geschmackssache.

Beide Soßen waren so wie sie sein sollen, nicht zu schwer und mächtig, sondern tatsächlich so leicht und samtig, wie es Sahnesoßen sein können.

Mein Fazit zum Restaurant STROMBLICK Warnemünde

Klar ist das kein Gourmettempel mit Stoffservietten etc. pp, aber wer fangfrischen Fisch liebt, der handwerklich gut zubereitet ist, wird gern hier essen.

Einige Tage später kamen wir hier wieder vorbei (vom Campingplatz Markgrafenheide ist es schließlich nur ein Katzensprung 🙂 )und mir war nach einem Fischbrötchen. Die Gelegenheit auch noch den Straßenverkauf vom Restaurant Stromblick Warnemünde zu versuchen. Es war kurz vor Feierabend und die nette Verkäuferin war auch schon beim einräumen. Trotzdem fragte Sie freundlich was ich möchte und fügte sofort noch hinzu, dass ich aus dem kompletten Sortiment wählen könne, Sie würde mir gern noch ein frisches Brötchen zubereiten. Ich wollte ein Matjes-Brötchen – welches auch noch „vorrätig“ war.

Dummerweise bemerkte ich erst jetzt, dass ich lediglich 2 Euro ( das Matjes-Brötchen sollte 2,25 Euro kosten) in der Jackentasche hatte. Ich entschuldigte mich und erklärte, dass mein Mann das Geld hat und er in zwei Minuten hier sei.

Sie meinte, das wäre schon ok so, ich solle ihr einfach die 2,- Euro geben und es mir schmecken lassen!

Auch deswegen ist das Restaurant STROMBLICK Warnemünde die berechtigte Nummer eins bei Tripadvisor!

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mittagessen holen wir am späten Nachmittag im „STROMBLICK“ am Bahnhof nach. Ich bin ja grundsätzlich nicht so der SB-Imbiss-Fan, aber die vielen guten […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.