,

Wie koche ich Reis?

Reis selber kochen ist ganz einfach, wenn du das richtige Verhältnis kennst.

Reis im Kochbeutel ist schon eine super Sache. Der Nachteil ist eben nur, dass es nicht alle Reis-Sorten im Kochbeutel gibt und das du die Menge nicht wirklich selbst bestimmen kannst. Darüber hinaus ist er, im Vergleich zu losem Reise, auch noch recht teuer.

Warum also nicht lieber die gewünschte Menge Reis selber kochen?

Das geht super einfach, wenn du das richtige Verhältnis von Reis und Wasser beachtest.

Für 2 Portionen gekochten Reis, gibst du 1 Kaffeetasse Reis und 2 Kaffeetassen Wasser in einen Topf. Das Ganze jetzt noch mit etwas Salz würzen und den Topf mit einem Deckel verschließen.

Wichtig ist eigentlich nur das Verhältnis 1:2 von Reis zu Wasser.

Den Reis nun so lange sanft köcheln lassen, bis dieser die Flüssigkeit komplett aufgenommen hat. Dann ist der Reis weich und schön locker .

Je nachdem zu welchem Gericht der Reis gedacht ist, kannst du, neben Salz, natürlich noch andere Gewürze zufügen. Für mein Rindfleisch-Rendang beispielsweise habe ich noch 2 Gewürznelken dazu gegeben.

6 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Zubereitung ist viel einfacher als bei herkömmlichem Reis (wie das geht, zeige ich dir hier) und geschmacklich einfach […]

  2. […] Stunde auf dem Tisch. Viele Arbeitsschritte lassen sich parallel erledigen, während beispielsweise der Reis bereits kocht oder das Hähnchen […]

  3. […] Beilage eignen sich Reis, den du schnell und einfach nach der 1:2-Methode kochen kannst oder auch […]

  4. […] Stunde auf dem Tisch. Viele Arbeitsschritte lassen sich parallel erledigen, während beispielsweise der Reis bereits kocht oder das Hähnchen […]

  5. […] Beilage eignen sich Reis, den du schnell und einfach nach der 1:2-Methode kochen kannst oder auch […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.