fbpx

Typischerweise gehören Grillabende ja bei uns irgendwie in den Sommer und das Raclette oder auch ein Fondue mit Freunden oder der Familie eher in die kalte Jahreszeit.

Okay, Fondue im Sommer ist jetzt vielleicht wirklich etwas speziell, aber ein Raclette kann man auch super im Sommer genießen. Genialer weise geht das auch gleich in drei Varianten, dem originalen Schweizer Raclette und dem bei uns so beliebten Raclette mit einem Raclette Grill.

Variante 1 für ein Raclette im Sommer

Bereits für ein paar Euro bekommt man ein „Raclette to go“. Diese kleinen Geräte werden einfach mit ein paar Teelichtern bestückt und schon kann man kleine Käsestücke schmelzen und zusammen mit frischem Brot genießen. Das gute an diesen Geräten: man kann sie einfach zusammenklappen. So nehmen sie fast keinen Platz weg und sind damit ideal für ein Picknick im Sommer.

 Variante 2 für ein Raclette im Sommer

Um im Sommer nicht auf den leckeren, geschmolzenen Käse vom klassischen Schweizer Raclette verzichten zu müssen, benutzt man einfach die Grillpfännchen vom Raclette Grill und stellt diese auf den Holzkohlegrill.

Wichtig ist es, bei der Auswahl der Grillpfännchen für das Raclette im Sommer darauf zu achten, dass die Pfännchen abnehmbare Griffe haben oder die Griffe aus Metall sind, damit ihnen die Hitze des Grills nichts anhaben kann.

 Variante 3 für ein Raclette im Sommer

Warum nicht den Raclette Grill einfach auch mal im Sommer aus dem Keller holen und gemeinsam mit Freunden oder der Familie auf dem Balkon oder der Terrasse einen gemütlichen Raclette Abend veranstalten. Im Prinzip kann alles, was sonst auf dem Grill landet auch auf der Grillplatte vom Raclette Grill zubereitet werden – vorausgesetzt es ist nicht zu groß 😉 .

Der Vorteil, auch im Sommer den Raclette Grill statt eines Elektrogrill zu verwenden, liegt unter anderem darin, das mit dem Raclette Grill nicht nur Fleisch, Fisch oder Gemüse (also die Hauptzutaten) zubereitet werden können, sondern gleichzeitig in den Pfännchen lecke Beilagen entstehen. Das verkürzt die Vorbeitungszeit für die Gastgeber enorm, was gerade bei spontanem Besuch von Vorteil ist.

Mein Fazit: Auch, oder gerade, im Sommer ist Raclette eine super Sache. Es gibt keinen Grund warum Liebhaber von geschmolzenem Käse in der warmen Jahreszeit darauf verzichten sollten. Die Vorbereitungen gehen recht schnell und dem Genuss steht dann nichts mehr im Wege. Ganz egal, ob zu Hause oder unterwegs beim picknicken – it`s Raclette time 🙂