Salz - das weiße Gold

Salz ist und war eins der begehrtesten Gewürze, dessen Gewinnung bereits von Zivilisationen des Altertums bezeugt wird. Aber auch schon zur Zeit der Babylonier wurde Salz zur Haltbarmachung von Lebensmitteln eingesetzt. Man sprach nicht selten vom „Weissen Gold“ und das Wort „Salär“ geht auf die Zahlung von Lohn/Sold in Form von Salz zurück. Mit der Entdeckung großer Salzvorkommen in Mittel- und Süddeutschland wurde Salz auch in unserer Region erschwinglich. Das Salz machte viele Städte zu reichen Metropolen. Städte, welche mit Salz in Verbindung standen tragen oft „Salz-“ oder auch das mittelhochdeutsche Wort für Salz – „Hall“ im Namen. Städte wie Halle (Saale), Schwäbisch Hall, Bad Reichenhall, Hall in Tirol u. a.  sind prominente Beispiele.

Herkunft & Gewinnung

Salz kann auf drei Arten gewonnen werden, welche sich dann in der Bezeichnung des Salzes wieder finden:

  • durch Sieden des Salzes aus salzigen Quellen – „Siedesalz„;
  • durch den bergmännischen Abbau des Salzes aus Salzlagerstätten – „Steinsalz„. Das Steinsalz wird aufgrund seiner häufig anzutreffenden Verunreinigungen (tonartige Bestandteile, Anhydrit, Polyhalit) vornehmlich für industrielle Zwecke  sowie im Rahmen des Winterdienstes genutzt bzw. eingesetzt. Reine Steinsalze finden aber auch als Speisesalz – in den unterschiedlichsten Körnungen – Verwendung.
  • durch Entsalzung oder Verdunsten von Meerwasser – „Meersalz„. Der Begriff „Meersalz“ nimmt dabei aber im Wesentlichen nur auf den zur Gewinnung verwendeten Rohstoff („Meerwasser“) Bezug. „Meersalz“ unterscheidet  sich in seiner Mineralstoffzusammensetzung – aufgrund der gestiegenen Reinheitsanforderungen – von den im Meerwasser vorzufindenden Konzentrationsverhältnissen.

Himalaja Salze

Wieso ist Meerwasser eigentliche salzig???

Hier findet ihr dazu eine sagenhafte Geschichte

Ganz einfach gesagt – unsere Gesteine enthalten u. a. Salz und der auf der Erde seit jeher existierende Wasserkreislauf sorgte und sorgt dafür, dass Regenwasser auf seinem Weg durch das Erdreich Stoffe – so auch Salz – aus dem Boden/Gestein wäscht, diese so ins Grundwasser gelangen und dann über Fließwasser irgendwann im Meer ankommen. Das dort verdampfende Wasser lässt die transportierten Stoffe – so auch das Salz – im Meer zurück. Und so kommt es, dass Meerwasser salzig ist.

Essen & Trinken

Allein die Existenz des Geschmackssinnes „salzig“ weist auf die Bedeutung des Salzes für den menschlichen Organismus hin. Der größte Teil der menschlichen Salzaufnahme hat weniger mit dem Nachwürzen von Speisen zu tun, vielmehr nehmen wir das meiste Salz in verarbeiteten Lebensmitteln zu uns. Der tägliche Salzbedarf eines Menschen variiert zwischen 3 – 6 Gramm, höchstens jedoch 15 – 20 Gramm (Klimaunterschiede). Salz im menschlichen Körper ist lebenswichtig (Wasserhaushalt, Verdauung, Nervensystem, Knochenaufbau).

salzmischung

Risiken bei Über- und Unterdosierung:

Die Menge von Salz im menschlichen Körper wird durch Hormone relativ konstant gehalten. Das heißt u. a., dass das Überschreiten / Unterschreiten der üblichen Salkonzentration im Körper registriert wird und zu gewissen Reaktionen führt, welche uns in ihren Symtomen doch sehr bekannt sind. Zu viel Salz im Körper wird durch die Abgabe von Flüssigkeit wieder ausgeschieden, was den Wasserhaushalt beeinflußt und „Durstgefühl“ hervorruft. Man trinkt also mehr und sofern es sich dabei um eine dauerhaft zu hohe Salzaufnahme handelt, können durch die hohe Wassermenge im Körper und diesbezügliche Gewichtszunahme gesundheitliche Schäden auftreten (Nieren). Umgedreht verhält es sich wenn man zu wenig Salz zu sich nimmt. Das Durstgefühl geht deutlich zurück und der Körper droht „auszutrocknen“.

industriell hergestellte Salze
Speisesalz ist das für die menschliche Ernährung genutzte Salz und besteht so aus Natriumchlorid mit einem Anteil von bis zu 3% anderer Salze (Magnesiumchlorid, Magnesiumsulfat). Hinzu kommen noch geringe Mengen anderer Substanzen um die Eigenschaften des Salzes zu verbessern. Derart hergestelltes Salz wird auch als „raffiniertes“ Salz bezeichnet. Dieses Salz wir auch als Tafel oder Speisesalz bezeichnet.

Das könnte Dich auch interessieren:

kostenloses Rezeptheft:

15 einfache Gerichte

Easy kochen an jeden Tag!

Lade dir jetzt gratis das neue Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Ideen.

Das hat geklappt. Schau gleich in dein Email-Postfach.