fbpx

Trockenobst selber machen

Obst haltbar zu machen geht auf viele verschieden Arten. Ob als Marmelade, in Essig oder eben, indem man ihm seine gesamte Flüssigkeit entzieht. Dann bleibt der pure Geschmack – eine leckere Knabberei für Herbst und Winter.

Trockenobst ist lecker und gesund – so kannst du die Vitaminbomben genießen

Getrocknete Früchte sind lecker und gesund. Leider sind sie fertig gekauft meistens recht teuer. Aber keine Sorge, es gibt drei einfache Möglichkeiten,  mit denen du dir den gesunden Snack aus Trockenobst leicht selber machen kannst!

Variante 1: Luftgetrocknetes Obst

Die älteste Methode ist das Trocknen an der Luft. Dafür wird das gründlich gereinigte Obst in Scheiben geschnitten und auf eine Schnur aufgefädelt. Diese kannst du dann zum trocknen Aufhängen. Der perekte Platz zum trocknen sollte keine zu hohe Luftfeuchtigkeit haben und auch von direkter Sonneneinstrahlung verschont bleiben.

Hast du dein Obst aufgehängt, heißt es Geduld haben, denn das Trocknen kann einige Tage dauern.

Variante 2: Trockenobst im Backofen selber machen

Dörrobst im Backofen zu machen geht da schon um einiges schneller.

Wichtig ist, die Tür vom Backofen ein wenig offen stehen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Dafür kannst du einfach einen Holzlöffel oder den Korken einer Wein- oder Sektflasche verwenden.

Wichtig ist auch den Rost mit Backpapier auszulegen, denn Metall und Früchte vertragen sich nicht.

Obst wird bei 50 – 60 Grad Umluft getrocknet.

Trockenobst selber machen – so lange braucht es im Backofen

Weintrauben

8 – 10 Stunden

Pflaumen

6 Stunden

Äpfel und Birnen

6 Stunden

Kirschen

12 Stunden

Trockenobst selber machen

Variante 3: Der Dörrautomat

Die beste und auch schnellste Variante (wenn du dein Trockenobst nicht kaufen möchtest*) ist das trocknen im Dörrautomaten*.

Dieser lohnt sich jedoch nur, wenn du vorhast häufiger Lebensmittel zu trocknen. Auch größere Mengen sind hier kein Problem, denn das Obst läßt sich in mehreren Lagen stapeln.

Modelle, die mit etwas mehr Komfort ausgestattet sind, besitzen eine Temperaturvorwahl und eine Zeitschaltuhr. So muss der Trockenvorgang nicht die ganze Zeit beaufsichtigt werden siehe hier*.

Darum ist Trockenobst so gesund

Täglich genügend Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe in den Speiseplan zu integrieren, dass ist nicht immer ganz so einfach. Insbesondere die empfohlene Menge an frichem Obst kommt hier (neben Gemüse) häufig zu kurz. da bieten getrocknete Früchte eine super Alternative, wenn auch nicht alle Vitamine das Trocknen überstehen: getrocknete Früchte sind echte Energie-Spender. Als Ballaststoffquelle unterstützen sie außerdem unsere Verdauung und machen lange satt, was beim abnehmen unterstützen kann.

Das könnte dich auch interessieren:

kostenloses Rezeptheft:

15 schnelle Abendessen

Lade dir jetzt das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Ideen.

Das hat geklappt. Schau gleich in dein Email-Postfach.