[Werbung] Wer kennt das nicht: Nachdem die guten alten Fliesen in der Küche etwas in die Jahre gekommen sind, soll ein neuer Küchenboden her. Mal etwas anderes soll es sein!

Parkett wäre schön aber geht das?

Die gute Nachricht ist: Ja, grundsätzlich geht das!

Küchenböden sind in der Regel einer viel größeren Belastung ausgesetzt als zum Beispiel Wohn- oder auch Schlafzimmerböden. Egal ob auslaufendes Wasser oder das Messer was uns aus der Hand gleitet – der Boden hat einiges auszuhalten!

Fertigparkett oder doch lieber ein Massivholz-Parkett?

Fertigparkett ist in der Regel günstiger. Der Nachteil hier: Es kann nur 1-2 Mal abgeschliffen werden, was gerade bei weil benutzten Küchen bereits nach kurzer Zeit zum Problem werden kann. Wer hier auf Nummer sicher gehen will, sollte lieber auf Massivholz Paket zurückgreifen.

Parkettboden in der Küche – auf die Versiegelung kommt es an

Versiegeln mit Öl

Eine Möglichkeit das Parkett zu versiegeln ist das Ölen. Der Vorteil an dieser Variante liegt im guten Schutz gegen das Eindringen von Wasser. Ein Nachteil von geöltem Parkett ist jedoch, dass die Oberfläche immer wieder mit einem Pflege-Öl nachbehandelt werden muss. Nur so bleibt der Schutz erhalten.

Versiegeln mit Lack

Möglichkeit zwei die Parkettversiegelung mit Lack. Einmal lackiert ist der Boden bestens gegen Abrieb geschützt. Auch benötigt das Parkett keine besonderen Nachbehandlungen mehr. Leider ist mit Lack versiegeltes Parkett nicht so gut gegen Wasser geschützt, wie es bei Öl der Fall ist. Besonders an den Kanten eines Parkettstabes kann leicht Feuchtigkeit eindringen und zunächst dunkle Stellen verursachen. Nach dem Trocknen bleibt dann ein meist grauer Schleier. Dieser kann nur durch abschleifen und erneutes lackieren beseitigt werden.

Fachgerechtes verlegen

Ist der Raum rechteckig und leer, ist es für einen geübten Hobbyhandwerker sicherlich möglich den Parkettboden selbst zu verlegen. Aber ganz ehrlich: Welcher Raum ist schon zu einhundert Prozent perfekt? Hier ist dann das Wissen eines Profis wie beispielsweise der Familie Block, Parkettleger Hamburg gefragt.

Das könnte Dich auch interessieren: