Liebstöckel – oder auch Maggikraut – kennt wohl jeder als typisches Küchengewürz. Es würzt zahlreiche Suppen und Eintöpfe. Verwendet werden dabei die frischen Blätter der Pflanze.

Die in allen Teilen der Pflanze enthaltenen ätherischen Öle sollen die Verdauung unterstützen und harntreibend wirken.

Wenn man die Wurzel vom Liebstöckel als Tee verarbeitet, wird einem schon bald die verdauungunterstützende Wirkung auffallen – und diese ist schon seit dem Mittelalter bekannt.

Liebstöckel kann außerdem bei:

  • Aufstoßen
  • Völlegefühl
  • Sodbrennen
  • Mentruationsbeschwerden

lindernd wirken.

 

Liebstöckel Tee

No ratings yet

Zutaten

  • 2 TL Liebstöckel Wurzel
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  • Die Liebstöckel Wurzel kein scheiden und und mit 250 ml Wasser aufkochen. Sofort abseihen.
  • Den würzigen Tee in kleinen Schlucken trinken.
Du hast das Rezept ausprobiert?Markiere @gelesi.de auf Instagram oder nutze den Hashtag #gelesifood
q

Bitte beachte

Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehe bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Deinen Arzt zu Rate.

Das könnte dich auch interessieren: