YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für Schwedische Kartoffeln tummeln sich im Netz eine vielzahl an Rezepten. Größtenteils unterscheiden diese sich in den Zutaten für die Soße. Hier kannst du dich auch tatsächlich austoben, denn richtig ist, was dir schmeckt und Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Die saure Sahne kannst du zum Beispiel gern gegen Creme fraiche tauschen und wenn es ein paar Kalorien weniger sein sollen, dann verwende einfach Milch statt Sahne. Auch beim Käse kannst du variieren, achte nur darauf, das die verwendete Sorte kräftig im Geschmack ist und gut schmilzt. Parmesan ist hier leider keine so gute Idee.

Und so geht unser Rezept für Schwedische Kartoffeln aus dem Backofen

Zuerst werden die Kartoffeln geschält. Achte darauf, dass du eine festkochende Sorte verwendest und die Kartoffeln alle in etwa die gleiche Größe haben. Das sorgt dafür, dass sie gleichzeitig gar werden.

Sind alle Kartoffeln geschält, nimmst du dir einen Suppenlöffel und legst jeweils eine Kartoffel längs darauf und scheidest diese mit einem scharfen Küchenmesser dicht an dich bis zum Löffelrand ein.

WICHTIG: Nicht durchschneiden!

Vorbereitung von Kartoffeln für die Zubereitung von Schwedischen Kartoffeln

Sind alle Kartoffeln dünn eingeschnitten werden diese nebeneinander in eine vorher gebutterte Auflaufform gelegt.

Schwedische Kartoffeln in der Auflaufform backen und zubereiten

Jetzt werden die Kartoffeln für etwa 20 Minuten bei 170°C Umluft im Backofen vorgebacken.

Zubereitung von Schwedischen Kartoffeln: im Backofen zuerst vorbacken

Während sich die Kartoffeln im Backofen tummeln, ist Zeit für die Soße. Dafür wird zuerst der Käse gerieben. Ich habe dieses Mal Appenzeller verwendet, lecker ist auch Gereyerzer oder eben andere kräftige Käsesorten.

Den geriebenen Käse (etwas zurückbehalten) zusammen mit  sauerer und süßer Sahne verrühren und alles kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas frisch geriebenem Muskat abschmecken.

Die Soße über die Kartoffeln geben, den restlichen Käse darüber streuen und alles wieder in den Backofen schieben.

Rezept für Schwedische Kartoffeln aus dem Backofen

Die Schwedischen Kartoffeln jetzt bei 190°C für ca. 20 min fertig backen, bis der Käse schön gebräunt ist und die Kartoffeln weich sind – dafür einfach mit einem Messer oder einen dünnen Holzspieß in die Kartoffel stechen.

Diese Beilage eignet sich für Grillgemüse oder auch für kurz gebratenes Fleisch.

 

gebackene Schwedische Kartoffeln: einfaches Rezept

gebackene Schwedische Kartoffeln aus dem Ofen

4.75 from 4 votes
Rubrik: Abendessen, Beilage, Hauptgericht, Mittagessen
Keyword: aus dem Backofen, Rezepte Klassiker

Zutaten

  • 6 Kartoffeln gleichgroß, mittlere Größe, festkochend
  • 90 g Käse kräftiger (z.B.Appenzeller, Greyerzer o.ä.)
  • 180 g Schlagsahne
  • 100 g saure Sahne
  • Muskat
  • schwarzer Pfeffer
  • Meersalz
  • Butter zum einfetten der Auflaufform

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen und fein ein- aber nicht durchschneiden.
  • Eine Auflaufform gut einfetten und die Kartoffeln darin nebeneinander legen.
  • Die Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft 20 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit den Käse (etwas zurückbehalten) fein reiben und zusammen mit süßer und saurer Sahne zu einer Soße verrühren.
  • Die Soße mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.
  • Die Soße über die gebackenen Kartoffeln geben, alles mit dem restlichen Käse bestreuen und die Schwedischen Kartoffeln nochmals für 20 Minuten backen, jetzt aber die Temperatur auf 190°C erhöhen.

Video zum Rezept

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du hast das Rezept ausprobiert?Markiere @gelesi.de auf Instagram oder nutze den Hashtag #gelesifood
6 Kommentare
  1. Susanne Kausch

    Hallo,
    wir haben das Rezept jetzt bereits das 2. Mal gebacken. Superlecker, vielen Dank.

    Antworten
    • Manu

      Hallo liebe Susanne,

      vielen Dank für das liebe Feedback und es freut uns natürlich mega, dass dir das Rezept gefällt.

      LG

      Manu

      Antworten
  2. Susi

    Hab das Rezept am Wochenende ausprobiert. Es war super lecker.

    LG

    Susi

    Antworten
    • Manu

      Lieben Dank!

      Antworten
  3. Mareike Wagner

    Leider passt die Zeitangabe überhaupt nicht. Alles roh nach 2x 20min.

    Antworten
    • Manu

      Hallo Mareike,

      es tut mir leid, dass die Zeit-Angabe für dich nicht gepasst hat. Die Garzeit kann, abhängig vom Backofen und der Größe der Kartoffeln, immer etwas variieren. Wie lange hat es denn bei dir gedauert bis die Kartoffeln schön weich waren?

      LG

      Manu

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Rezept für saftige Schweinemedaillons mit knuspriger Walnusskruste - […] Medaillons von der Schweinelende unter einer Kruste aus Walnüssen. Als Beilage passen dazu  Schwedischen Kartoffeln  und ein paar im Ofen…
  2. Mein Rezept für gebackene Schwedische Kartoffeln | Bestbloggers.de - […] Beitrag Mein Rezept für gebackene Schwedische Kartoffeln erschien zuerst auf […]
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Rezept Bewertung




Wöchentliche gratis Rezepte per Email erhalten.

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr leckere Beilagen Rezepte

Linsenbowl mit Halloumi

Linsenbowl mit Halloumi

  Linsenbowl mit Halloumi 200 g Tellerlinsen2 EL Ahornsirup2 EL Walnussöl2 EL Sweet Chili Sauce250 g Halloumi1 kleine Zucchini1 kleine Aubergine2 gelbe Spitzpaprika1 Knoblauchzehe2 Frühlingszwiebeln1 EL Curry1 EL Kurkuma1/2 TL...

Süßkartoffel Salat mit Haselnüssen und cremiger Burrata

Süßkartoffel Salat mit Haselnüssen und cremiger Burrata

  Süßkartoffel Salat mit Haselnüssen und cremiger Burrata 600 g Süßkartoffel50 g Haselnüsse1 Handvoll Obst (z.B. Weintrauben, Birnen, Orangen)1 Burrata2 EL Olivenöl1 EL körniger Senf1 EL Senf (mittelscharf)1/2 Zitrone1 TL...

Kartoffel-Spieße vom Grill mit französischem Walnuss-Pistou

Kartoffel-Spieße vom Grill mit französischem Walnuss-Pistou

  Kartoffel-Spieße vom Grill mit Walnuss-Pistou ZestenreißerMini Zerkleinerer 500 g Kartoffeln (kleine, neue)250 g Schalotten2 Knoblauchzehen1 Chilischote (rot)3 EL Walnussöl1 LimetteMeersalzschwarzer Pfeffer1/2 TL KorianderFür das Pistou1...

Thailändische Erdnuss-Kokos-Suppe

Thailändische Erdnuss-Kokos-Suppe

  Thailändische Erdnuss-Kokos-Suppe 75 g Erdnüsse (geröstet, ungesalzen)1 Dose Kokosmilch150 g Reisnudeln5 Shiitake Pilze (getrocknet)1 rote Zwiebel25 g Ingwer3 Knoblauchzehen1 Chilischote1/2 Zitrone (Saft)400 ml Gemüsebrühe1 Möhre80 g...

Bärlauch Gnocchi

Bärlauch Gnocchi

  Bärlauch Gnocchi 150 g Kartoffeln (geschält und gekocht, gern auch vom Vortag)1 Ei (Göße M)4 EL Bärlauchdip3 TL Mehl4 EL Butter1/2 TL Salz1 Blätter BärlauchChiliflocken Die Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse fein zerdrücken. 2 EL Butter...

Reis Bowl mit frischer Ananas und Lachs

Reis Bowl mit frischer Ananas und Lachs

  Reis Bowl mit frischer Ananas und Lachs 125 g Basmati Reis (oder eine Wildreismischung)1 Babyananas50 g Rucola1 Gurke (BIO klein)1 Zwiebel1 TL Currypulver2 EL Limettensaft3 EL Sesamöl150 g Joghurt1 EL MajoChiliflocken1 EL Ghee2 Lachsfilets...

Das könnte dich auch interessieren: