fbpx

Kasspatzln: Einer der Klassiker aus Tirol sind unumstritten die Käsespätzle. Dieses recht einfache und schnelle Gericht gelingt aber auch in der heimischen Küche.

 

Rezept für Südtiroler Kasspatzln

Wichtig für die Zubereitung der Spätzle ist das richtige Mehl. Griffiges Mehl sollte es sein. Auf der Verpackung steht manchmal auch direkt Spätzlemehl.

Griffiges Mehl ist gröber gemahlen, besonders quellfähig und ergibt lockere, elastische und kochfeste Teige  -perfekt für die Herstellung von Spätzle.

Wer wenig Zeit hat, kann natürlich auch auf fertige Spätzle zurückgreifen – achtet hier aber bitte darauf, dass keine Zusatzstoffe enthalten sind.

Für die Käsespätzle zuerst eine Zwiebel schälen, fein würfeln und in Butterschmalz, bei geringer bis mittlerer Temperatur, langsam schmelzen lassen, bis sie schön braun sind.

In der Zwischenzeit den Bergkäse reiben. Sobald die Zwiebeln eine schöne braune Farbe bekommen haben, etwa ein Drittel vom Bergkäse mit in die Pfanne geben und ganz leicht anschmelzen lassen.

Dann die Spätzle und den restlichen Käse in die Pfanne geben, alles mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und kurz durchschwenken.

Zum Schluss Röstzwiebeln und  ein paar Petersilienblätter über die Käsespätzle geben und das Gericht genießen.

 

original Tiroler Kasspatzln - einfaches Rezept für zu Hause

5 von 1 Bewertung
Drucken Bewerten
Portionen 2 Personen

Zutaten

für den Spätzle Teig

  • 250 g griffiges Mehl
  • 3 Eier
  • 5 g Salz
  • ca. 50 ml lauwarmes Wasser

für die Käsespätzle

Anleitungen

  • Das Mehl zusammen mit den Eiern, dem Salz und dem lauwarmen Wasser in einer Schüssel zu einem Teig verarbeiten. Dazu einen Holzlöffel verwenden. Der Teig soll zähflüssig werden. 
  • Kräftig gesalzenes Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Den Teig durch einen Spätzlehobel in das kochende Wasser drücken, einmal aufkochen lassen, abseihen und eiskalt abschrecken.
  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei geringer Hitze langsam braun anrösten. In der Zwischenzeit den Bergkäse hobeln.
  • Etwa 1/3 des geriebenen Käses in die Pfanne zu den Zwiebeln geben und den Käse leicht anschmelzen lassen. Die Spätzle dazu geben und den restelischen Käse unterheben und zerlaufen lassen. 
  • Die Käsespätzle mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Röstzwiebeln und einigen Blättchen Petersilie anrichten.

 

2 Kommentare

  1. Nora

    Gut zu wissen, dass griffiges Mehl für Spätzle geeignet ist. Ich bin auf der Suche nach einem Rezept, um diese südtiroler Spezialität selber machen zu können. Ich werde definitiv deinen Beitrag folgen. Ich freue mich schon auf das Ergebnis! Danke!

    Antworten
    • Manu

      Hallo Nora,

      wenn du magst, dann zeig uns hier gern dein Ergebnis.

      LG

      Manu

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung




Das könnte dich auch interessieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Empfehlungen für dich

Empfehlungen für dich

Mehr leckere Rezepte der Alpenküche

heiße Sanddornmilch

heiße Sanddornmilch

heiße Sanddorn Milch Eines der wichtigsten Produkte aus den Bergen ist die frische Milch der Almkühe. Kombiniert mit der Vitaminbombe (hauptsächlich Vitam C) Sanddorn entsteht eine wahrer Seelenwärmer. heiße Sanddornmilch 40 ml Schlagsahne 250 ml...

Rindersteak super zart geschmort  mit Kartoffel Rosenkohl Gröstl

Rindersteak super zart geschmort mit Kartoffel Rosenkohl Gröstl

Rindersteak - im Backofen geschmort Ein geschmortes Rindersteak - geht das? Eindeutig ja. Diese Variante eines saftigen Rindersteaks ist super einfach und gelingt ganz sicher. Wer sich also noch nicht ans braten von saftigen Steaks herantraut, für den ist das eine...

Gerstensuppe Meraner Art

Gerstensuppe Meraner Art

Gerstensuppe Meraner Art Gerstensuppe ist ein wirklich deftiger Gaumenschmaus nach Art der Südtiroler Bergbauern und besteht aus landestypischen Zutaten. Das Rezept ist typisch für die Alpenküche. Der Hauptdarsteller Gerste ist ein echtes Superfood. Das...

klassischer Tafelspitz mit Bouillongemüse und Apfelmeerrettich

klassischer Tafelspitz mit Bouillongemüse und Apfelmeerrettich

Tafelspitz: kein schnelles Rezept, dafür aber ein sehr einfaches. Das Rezept kommt ursprünglich aus Süddeutschland und Österreich. Traditionell wird das Fleisch mit Wurzelgemüse gekocht und mit Apfelmeerrettich serviert. Alternativen gibt es allerdings unzählige. Wir...

Das könnte dich auch interessieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Empfehlungen für dich

Empfehlungen für dich

kostenloses Rezeptheft:

15 Herbst Rezepte
zum Erntedank

Lade dir jetzt gratis das neue Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Ideen.

Das hat geklappt. Schau gleich in dein Email-Postfach.