Rindersteak – im Backofen geschmort

Ein geschmortes Rindersteak – geht das? Eindeutig ja. Diese Variante eines saftigen Rindersteaks ist super einfach und gelingt ganz sicher. Wer sich also noch nicht ans braten von saftigen Steaks herantraut, für den ist das eine super Alternative.

Die geschmorten Rindersteaks in Kombination mit einem herzhaften Gröstl aus Kartoffeln und Rosenkohl sind ein typisches Gericht der Alpenküche.

Rindersteak langsam geschmort mit Gröstl
Rindersteak geschmort mit Gröstl

Rindersteak, super zart mit Kartoffel Rosenkohl Gröstl

4.50 from 4 votes
Rubrik: Hauptgericht
Herkunft: Alpen, Austria
Portionen: 2 Personen

Das solltest du haben

Zutaten

für die geschmorten Steaks

für das Gröstl

Zubereitung

Für die geschmorten Rinderhüftsteaks

  • Die Champignons putzen und halbieren. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Mehl auf einen tiefen Teller geben und mit je 1 TL Salz und schwarzem Pfeffer vermischen.
  • Die Steaks unter fließendem kalten Wasser abspülen und trockenrupfen. Anschließend in der Mehlmischung wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. Restliches Mehr aufheben.
  • Etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin von beiden Seiten kräftig anbraten und herausnehmen.
  • Jetzt die Champignons im Bratfett kräftig anbraten, evtl. noch etwas Öl dazu geben. Zwiebelwürfel und das Lorbeerblatt zufügen und kurz mitbraten. Alles kräftig mit Salz, schwarzem Pfeffer und Paprika würzen. Mit ca. 2 EL der gewürzten Mehlmischung bestäuben und kurz anschwitzen.
  • Die Champingonpfanne mit Rotwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Rinderfond und Milch zufügen, aufkochen lassen uns ca. 5 min sanft köcheln lassen.
  • Die Rinderhüftsteaks in einen flache, Bräter legen und mit der Champignonsoße übergießen und mit einem Deckel verschließen. Alles im Backofen für 1 - 1,5 Stunden bei 160° Umluft schmoren. Va. 30 min vor ende der Garzeit den Deckel entfernen.

Für das Kartoffel-Rosenkohl-Gröstl

  • Die Kartoffeln schälen und in reichlich gesalzenem Wasser nicht ganz weich kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln gut ausdämpfen lassen.
  • Den Rosenkohl putzen, große Röschen halbieren. Eine Topf tewa 1-2 cm mit Wasser füllen, den Rosenkohl dazu geben und mit etwas Salz und Muskat würzen. Topf mit einem Deckel verließen und den Rosenkohl bißfest garen.
  • Den Speck würfeln, in einer Pfanne ausbraten und beiseite stellen.
  • Kartoffeln vierteln und zusammen mit dem Rosen kohl in die Pfanne geben und goldbraun braten. Den Speck dazufügen und alles mit Salz, schwarzem Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.
Du hast das Rezept ausprobiert?Markiere @gelesi.de auf Instagram oder nutze den Hashtag #gelesifood

 

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Rezept Bewertung




Wöchentliche gratis Rezepte per Email erhalten.

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr leckere Fleisch Rezepte

Fenchel Curry mit Rinderfilet

Fenchel Curry mit Rinderfilet

  Fenchel Curry mit Rinderfilet 1 Knolle Fenchel1 Stück Ingwer2 Möhren300 g Rinderfilet200 ml Gemüsebrühe4 EL Kokosmilch1 Zwiebel1 Knoblauchzehe1 TL CurrySalzErdnussöl Den Fenchel in Streifen schneiden. Die Möhren putzen und in dünne...

Orientalisches Pilaw mit Linsen und Hühnchen

Orientalisches Pilaw mit Linsen und Hühnchen

Pilaw ist ein typisch orientalisches Reisgericht. Für die Zubereitung wird Langkornreis verwendet. Zusammen mit Zwiebeln und Brühe bildet er die Basis vom Pilaw.  Orientalisches Pilaw mit Linsen und Hühnchen 250 g Reis (Basmati)100 g...

Asia Nudeln mit Hühnchen

Asia Nudeln mit Hühnchen

Asia Nudeln mit Hühnchen 400 g Hühnerbrustfilet125 g MienudelnÖl1 EL Sojasoße2 EierChiliflockenfür die Marinade1 EL Sesamöl2 Knoblauchzehen1 EL Rapsöl1 EL Agavendicksaft3 EL SojasoßePfefferSalzChiliflocken1 EL SpeisestärkeGemüse150 g Champignons1...

Herzragout aus Hühnerherzen

Herzragout aus Hühnerherzen

  Herzragout aus zarten Hühnerherzen 400 g Hühnerherzen (TK)1 Möhre1 Petersilienwurzel1/3 Stange Lauch (vom vorderen, weißen Teil)1 TL MehlButterschmalz (zum braten)200 ml Geflügelfond1 Schuß Apfelessig2 cl PortweinGewürzeSalzschwarzer...

Reh sous vide mit Preiselbeer-Wild-Soße

Reh sous vide mit Preiselbeer-Wild-Soße

  Reh sous vide mit Preiselbeer-Wild-Soße 2 Rehfilets1 Bund Petersilie (glatt)SalzPfefferOlivenölButterfür die Rotwein-Wild-Soße2 Möhren1/2 Sellerie (Knolle)1 Lauch1/2 Flasche Rotwein (trocken)400 ml Wildfond1 Zweig Thymian1 Zweig Rosmarin4...

Ente in Orangensoße

Ente in Orangensoße

Ente in Orangensauce 1 Ente (ca. 2,5 kg)2 Orangen (groß, unbehandelt (BIO))SalzPfeffer2 EL Butterschmalz (oder Ghee)40 g Zucker5 EL Apfelessig1 EL rotes Johannisbeergelee1/2 l Entenfond (ersatzweise Geflügelfond)25 g ButterOrangenlikör (nach...

Rehragout Rezept: Rehpfeffer der Klassiker

Rehragout Rezept: Rehpfeffer der Klassiker

Rehragout Rezept für "Rehpfeffer" Ein Klassiker der Wildküche ist der sogenannte Rehpfeffer, ein Rehragout, dessen Schmorsoße typischerweise mit Rehblut abgebunden wird. Wer kein Rehblut bekommt, kann Bitterschokolade als Ersatz verwenden.  ...

Das könnte dich auch interessieren:

Empfehlungen für Dich