,

Die heimlichen Raclette Stars: Saucen und Dip`s

Raclette Saucen und Dip`s- die stillen Stars

Fisch, Fleisch und co. stehen beim Grillen mit dem Raclette absolut im Vordergrund, aber sie sind aber nur halb so viel wert, wenn nicht die passenden Begleiter parat stehen. Und diese Begleiter sind wahre Zauberkünstler, können sie doch ein kleines Stück gebratenes Fleisch oder Gemüse in eine echte kulinarische Köstlichkeit verwandeln.

Da beim Grillen auf dem Raclette Grill naturgemäß keine Sauce anfällt, ist hier der eigenen Kreativität keine Grenze gesetzt. Herzhaft oder mild, scharf, süß, klassisch oder auch total exotisch – alles ist erlaubt.

Viele Raclette Saucen lassen sich einfach bereits ein oder zwei Tage vor dem Raclette Abend zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren, das senkt den Stress-Pegel bei der Vorbereitung.

Wie viele Saucen oder Dip`s braucht man für ein Raclette Essen

Ich persönlich finde es immer sehr schön, eine kleine Auswahl parat zu haben, damit jeder Gast auch wirklich seine Lieblings-Sauce oder seinen Lieblings-Dip findet. Zugegeben: Oft steht dann viel zu viel auf dem Tisch und es bleibt letzten Endes auch immer sehr viel übrig. Das ist mir aber egal, denn auch am nächsten oder übernächsten Tag schmecken die Dip´s beispielsweise mit frischem Brot und einem Glas Wein bei einem gemütlichen Fernsehabend noch hervorragend 🙂

Welche Saucen und Dips sollten es sein

Neben dem rein geschmacklichen Aspekt spielt auch die Optik eine nicht ganz unbedeutende Rolle. Ich finde es immer ganz schön Raclette Saucen in verschiedenen Farben und Konsistenzen anzubieten. Auch eine Mischung aus warmen und kalten Saucen sowie herzhaften, scharfen oder auch süßen Soßen sind eine schöne Mischung, welche immer gut bei den Gästen ankommt. Wichtig bei der Auswahl ist letztlich, dass sie zu den Hauptgerichten (also Fisch, Feishc  und Gemüse) passen.

Selber machen oder fertig kaufen

Die Frage, ob fertige Saucen verwendet werden oder ausschließlich auf selbst gemachte Saucen gesetzt wird, ist wiederum eine Frage von Lust und/oder auch Zeit. Na klar, es ist immer schön ausschließlich selbst gemachte Raclette Saucen und Dip`s anzubieten, wenn das aber mal nicht geht, macht`s auch eine Mischung aus beidem.

Im Laufe Jahre haben sich bei mir so einige Rezepte angesammelt.

Meine liebsten Rezepte für Saucen und Dips habe ich hier zusammengestellt.

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Beitrag Die heimlichen Raclette Stars: Saucen und Dip`s erschien zuerst auf […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.