Kanarische Runzelkartoffeln mit drei typischen Soßen

Seit Jahrhunderten begleiten die Mojo-Saucen eine Vielzahl von Gerichten der Bewohner der Kanarischen Inseln. Ganz egal ob grün oder rot, scharf oder eher mild – zu fast jedem Gericht werden ein oder manchmal auch zwei der Saucen gereicht.

Die Hauptzutaten dieser Mojo`s sind Knoblauch , Öl und Essig. Diese werden mit zahlreichen weiteren Zutaten wie Orangen, Avocado, Paprika oder auch Mandeln kombiniert.

Die Zutaten werden immer in rohem Zustand püriert, so dass sämtliche Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben.

Ich liebe diese Soßen im Sommer gern zusammen mit den Papas arrugads (den Runzelkartoffeln) als Beilage zu gegrilltem Fisch oder Fleisch.

Papas arrugadas – Die Kanarischen Runzelkartoffeln

Diese Kartoffeln stammen ursprünglich aus Spanien, genauer gesagt kommen diese von den kanarischen Inseln. Dort werden sie mit den typisch kanarischen Knoblauchsaucen gereicht.

Das Besondere dieser Kartoffeln ist die leichte Salzschicht, welche sie nach dem Kochen überzieht.

Zutaten:

  • kleine Kartoffeln
  • reichlich Meersalz
  • Wasser

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen.

Wasser in einen Topf geben und eine Kartoffel hineinlegen. Nun solange Meersalz im Wasser auflösen, bis die Kartoffel zu schwimmen beginnt. Damit ist die richtige Menge Salz im Wasser. Nun die restlichen Kartoffeln in den Topf geben und diese wie gewohnt kochen.

Das Wasser abgießen und den Topf (ohne Deckel) zurück auf den Herd stellen. So kann das Wasser aus den Kartoffeln verdampfen und diese werden leicht runzelig und es bildet sich eine dünne weiße Schicht um die Kartoffeln.

Die Runzelkartoffeln in eine Schale geben und warm servieren.


 

Mojo Verde –  Die grüne kanarische Knoblauchsoße

Zutaten:

  • 1 Knoblauchknolle
  • Meersalz
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 70 ml Weissweinessig
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)

Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und grob zerteilen. Dann Knoblauch, Salz, Kreuzkümmel und 50 ml Essig in einen Mixer geben und mixen. Die Petersilie von den Stielen zupfen und ebenfalls mit in den Mixer geben.
Jetzt langsam und unter ständigem weiter mixen das Öl einfließen lassen.

Abschmecken und nach Geschmack mehr Essig dazugeben.


Mojo picòn – Die rote kanarische Knoblauch-Soße

Zutaten

  • 2-4 getrocknete Chilischoten
  • 1 Knobauchknolle
  • 1 TL Salz
  • 200 ml neutrales Öl
  • 50-100 ml Weißweinessig
  • 1/2 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1/2 TL scharfes Paprikapulver
  • 1 Prise Safran

Zubereitung

Die Chilischoten mit kochendem Wasser begießen und etwa eine Stunde quellen lassen. Anschließend die Kerne entfernen und die Schoten in Ringe schneiden.

Den Knoblauch schälen und die Zehen nur grob zerteilen.

Chili, Knoblauch, Salz, Kreuzkümmel, Paprikapulver Safran und 50 ml Essig bin den Mixer geben bzw. mit einem Stabmixer pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.

Unter ständigem Weitermixen das Öl einfließen lassen. Nach Geschmack noch mehr Essig dazu geben.


 

Die grüne Kanarische Avocadomojo

Zutaten:

  • 1 Knoblauchknolle
  • Meersalz
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 70 ml Weissweinessig
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Avocado

Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern, anschließend Knoblauch, Salz und 50 ml Essig im Mixer mixen.

Die Avocado schälen und das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden und sofort mit Essig beträufeln, da die Avocado schnell braun wird.

Die Petersilie von den Stielen zupfen. Avocado und Petersilie mit in den Mixer geben und kurz mixen.

Nun langsam Öl unter stetigem Rühren einfließen lassen bis eine schöne creme Konsistenz erreicht ist.

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wöchentliche gratis Rezepte per Email erhalten.

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr leckere spanische Rezepte

Olivenpaste – Tapenade wie im Spanien Urlaub

Olivenpaste – Tapenade wie im Spanien Urlaub

  Olivenpaste - Tapenade wie im Spanien Urlaub Zauberstab 200 g Oliven (schwarz, ohne Stein)2 Knoblauchzehen1 Schalotte1 EL Kapern1-2 Chilischoten1 Tomate (groß)75 ml Olivenölschwarzer PfefferThymian (fein gehackt) Die Oliven in ein Sieb...

Garnelen Fischerart – Pil-Pil de Gambas

Garnelen Fischerart – Pil-Pil de Gambas

  Garnelen Fischerart - Pil-Pil de Gambas 300 g Garnelenschwänze (roh, ca. 5 cm lang)3 Knoblauchzehen2 EL Olivenöl (aus Spanie )5 Piri-Piri PfefferschotenMeersalzschwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)1 TL Paprikapulver (rosenscharf)2 EL Sherry...

Garnelen und weiße Bohnen – Gambas y Judìas

Garnelen und weiße Bohnen – Gambas y Judìas

Diese Tapas Spezialität aus der spanischen Insel Mallorca sollte gut gekühlt serviert werden. Garnelen und weiße Bohnen - Gambas y Judìas 1 Tomate1 grüne Spitzpaprika1 Schalotte150 g weiße Bohnen (aus der Dose)1 Knoblauchzehe200 g Garnelen (gekocht und geschält)1 EL...

gefüllte Eier  – Huevos Rellenos

gefüllte Eier – Huevos Rellenos

Diese preiswerte Tapas Variante ist typisch für Mallorca. In nur 25 Minuten sind die gefüllten Eier fertig zubereitet und können serviert werden, am besten schmecken sie zusammen mit einem leichten Rose-Wein. gefüllte Eier - Huevos Rellenos 1...

Das könnte dich auch interessieren: