zartes Entenbrustfilet mit asiatischen Gemüsenudeln
Portionen: 2 Personen
Zutaten
  • 2 Entenbrustfilets à 350 g
  • 2 Möhren
  • 1 Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas frischer Ingwer
  • Sojasoße
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 40 g Porree
  • 300 ml Kokosmilch
  • 4 EL Sojasoße
  • 4 EL Teriyaki Soße
  • Sesamöl
Anleitungen
  1. Die Entenbrust waschen, trocken tupfen. Die Haut rautenförmig einschneiden und das Fleisch von beiden Seiten kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 

  2. Entenbrust in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett zuerst auf der Hautseite, dann auf der Fleischseite anbraten und anschließen im Backofen zu Ende garen. (Schritt-für-Schritt-Anleitung)

  3. Möhren und Zucchini putzen und mit einem Spiralschneider zu Gemüsespaghetti verarbeiten.

  4. Knoblauch und Ingwer schälen. Porree in feine Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer fein würfeln.

  5. Porree, Ingwer und Knoblauch im Enten-Bratfett andünsten. Soja- und Teriyakisoße zugeben und den Bratensatz lösen. Alles mit Kokosmilch auffüllen und auf 2/3 einkochen lassen.

  6. Möhrenspaghetti in die Soße geben und 46 Minuten ziehen lassen (bis sie weich aber noch bißfest sind).

  7. Zucchinispaghetti kurz in etwas Sesamöl anschwenken und mit Meersalz und Pfeffer würzen.

  8. Entenbrust zusammen mit den asiatischen Gemüsenudeln auf Tellern anrichten.

 

Das könnte dich auch interessieren: