, , , , ,

Indonesisches Rindfleisch Rendang

Rindfleisch Rendang zur Resteverwertung von Rinderbraten

Normalerweise braucht man mehrere Stunden für dieses Gericht, denn das Fleisch soll ja schließlich schön weich und zart sein. Sind aber noch Reste vom letzten Braten übrig, verringert sich die Zubereitungszeit auf weit unter eine Stunde. Damit eignet sich das Rezept sowohl für die Resteverwertung als auch für ein schnelles Essen in der Woche.

Und so geht die schnelle Variante vom Indonesischen Rindfleisch Rendang

Eine geschälte und geviertelte Zwiebel, eine Knoblauchzehe und ein daumengroßes Stück Ingwer (mit Schale), eine Chilischote, 1/2 Bund Koriander, 1 knapper EL Kurkuma und 1 TL Zimt in die Küchenmasche geben und alles zerkleinern. Die so entstandene Paste in eine Pfanne mit heißem Olivenöl geben und bei mittlerer Hitze dünsten, damit die Zwiebeln gegart werden.

Zubereitung eines Indonesisches Rindfleisch Rendang

Jetzt etwa 250 g Rindfleisch (Reste von einem Braten, fertig gegart) in grobe Stücke zerkleinern, in die Pfanne geben und kurz aufwärmen lassen. Dann eine halbe Dose Kokosmilch und einen kleinen Schluck Wasser dazu geben und das Curry 10-15 min bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis die Soße eine schöne cremige Konsistenz bekommen hat.

Rezept für Indonesisches Rindfleisch Rendang - perfekt für die Resteverwertung von Fleisch

Das Rendang mit einer Prise Salz, viel schwarzem Pfeffer, etwas Zitronenabrieb und dem Saft einer halben Zitrone abschmecken.

Als Beilage eignen sich Reis, den du schnell und einfach nach der 1:2-Methode kochen kannst oder auch Chapatis.

Das Rindfleisch Rendang mit einigen Korianderblättern und Zitronenzesten garnieren streuen. Wer mag, kann vorher noch einen kleinen Klecks Joghurt auf das Curry geben.

Viel Spaß beim Ausprobieren  ❤

Manu Aust: SEO & WordPress Spezialistin, Website Guide fürs Onlinebusiness

Mein Rezepte für ein Indonesisches Rindfleisch Rendang

Mein Rezepte für ein Indonesisches Rindfleisch Rendang

Zutaten:

  • 250 g Rindfleisch (Bratenreste, fertig gegart)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 kleine Chilischote (frisch oder getrocknet)
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Zimt
  • Olivenöl
  • Saft 1/2 Zitrone
  • etwas Zitronenabrieb
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • nach bedarf etwas Naurjoghurt

Zubereitung:

  1. Aus geschälter und geviertelter Zwiebel, Knoblauch, Ingwer,Chili, Koriander, Kurkuma, Zimt in der Küchenmaschine eine Paste herstellen.
  2. Die Paste in etwas Olivenöl rösten.
  3. In der Zwischenzeit das Rindfleisch in mundgerechte Stücke zerpflücken und mit in die Pfanne geben.
  4. Das Fleisch kurz warm werden lassen und dann die Kokosmilch zusammen mit einem kleinen Schluck Wasser in die Pfanne geben. Alles umrühren und für 10-15 Minuten köcheln lassen bis eine sämige Soße entstanden ist.
  5. Das Rendang mit etwas Salz, viel schwarzem Pfeffer, Zitronensaft und Zitronenabrieb abschmecken.

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der Reis gedacht ist, kannst du, neben Salz, natürlich noch andere Gewürze zufügen. Für mein Rindfleisch-Rendang beispielsweise habe ich noch 2 Gewürznelken dazu […]

  2. […] Indo­ne­si­sches Rind­fleisch Rendang: Die sonst lang­wie­rige Zube­rei­tung die­ses Gerichts ver­kürzt sich immens, wenn noch Bra­ten vom Vor­tag übrig ist — die ideale Res­te­ver­wer­tung also, schreibt Manu von GeLeSi. Zum Rind­fleisch kom­men hier Kokos­milch, Ing­wer und aller­lei Gewürze; als Bei­lage gibt’s natür­lich Reis. GeLeSi […]

  3. […] Beitrag Indonesisches Rindfleisch Rendang erschien zuerst auf […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.