Ich liebe Muscheln und dieses Rezept ist unter den Muschel-Rezepten mein absolutes Favorite. ūüôā

Zugegeben, es ist ein kleines bisschen aufwendiger, aber die Arbeit lohnt sich – versprochen!

Viel Spa√ü beim ausprobieren und schreib mir gern, wie (und nat√ľrlich ob) es euch geschmeckt hat.

Manu Aust: SEO & WordPress Spezialistin, Website Guide f√ľrs Onlinebusiness

Gratinierte Muscheln aus dem Backofen

Gratinierte Muscheln aus dem Backofen

Zutaten:

  • 600 g Miesmuscheln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/8 l Wei√üwein
  • Meersalz
  • wei√üer Pfeffer
  • 2 EL Oliven√∂l
  • 850 ml Tomaten aus der Dose
  • Zucker
  • Chayennepfeffer
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 100 g mittelalter Gouda
  • 1 Ei
  • 2 Tomaten

Zubereitung:

  1. Zuerst die Muscheln putzen und waschen, dabei bereits geöffnete Muscheln aussortieren. Eine Zwiebel schälen und vierteln. Die Zwiebel zusammen mit Lorbeer, Weißwein, Salz und Pfeffer aufkochen und die Muscheln darin etwa 5 min kochen, bis sie sich öffnen. Die Muscheln aus dem Sud nehmen, nicht geöffnete aussortieren. Den Sud aufheben.
  2. Die zweite Zwiebel sch√§len und fein W√ľrfeln. Das √Ėl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin and√ľnsten. Mt Muschelsud und den Tomaten aus der Dose abl√∂schen und ca. 30 min k√∂cheln lassen. Alles mit Meersalz, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken.
  3. Das Toastbrot zerbr√∂seln. Den Knoblauch sch√§len und fein w√ľrfeln. Die Petersilie waschen und fein hacken. Den Gouda reiben. Toastbrot, Knoblauch, Petersilie, die H√§lfte vom K√§se und das Ei verr√ľhren. Mit Salz w√ľrzen. Die frischen Tomaten waschen und w√ľrfeln.
  4. Die Muscheln auseinanderbrechen. Leere H√§lften wegwerfen. Die Kr√§utermasse in die Muscheln f√ľllen. Tomatensugo in eine Auflaufform geben. Die Muscheln darauf setzen. Mit Tomatenw√ľrfeln und dem restlichen geriebenen Gouda bestreuen.
  5. 15 min im Backofen bei 175 ¬įC Umluft √ľberbacken.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Beitrag Gratinierte Muscheln aus dem Backofen erschien zuerst auf […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.