, ,

klassischer Tafelspitz mit Bouillongemüse und Apfelmeerrettich

einfaches Rezept für Tafelspitz

Heute gibt es wieder mal einen Klassiker: Tafelspitz – kein schnelles Rezept, dafür aber ein sehr einfaches.

Das Rezept kommt ursprünglich aus Süddeutschland und Österreich. Traditionell wird das Fleisch mit Wurzelgemüse gekocht und mit Apfelmeerrettich serviert. Alternativen gibt es allerdings unzählige. Wir mögen das Fleisch auch gern zu einer Meerrettichsoße und Klößen – typisch deutsch eben 😉

Bevor ich mit dem kochen loslege, stellt sich erst mal die Frage welches Fleisch nehme ich eigentlich?

Das Fleisch für den Tafelspitz

Das gute ist, Tafelspitz ist nicht nur der Name des Gerichts, sondern bezeichnet auch ein ganz bestimmtes Stück Fleisch von Kalb oder Rind. Du kannst also einfach beim Metzger nach Tafelspitz fragen.

Der Tafelspitz gehört zum auslaufendem Schwanzstück von Rind oder Kalb, was auch seine besondere Form erklärt. An der vorderen Seite ist es breiter und läuft zu Schwanzseite spitz aus. Das Fleisch ist eher kurzfasrig und vergleichsweise mager. Es ist von einer dünnen Fettschicht überzogen.

Tafelspitz - einfaches Rezept was etwas Zeit braucht

Die Zubereitung von Tafelspitz

Die dünne Fettschicht sollte vor dem Garen nicht entfernt werden, denn sie sorgt dafür, dass das Fleisch schön saftig bleibt. Bei der Zubereitung ist Geduld gefragt. Ist die Garzeit zu kurz, ist das Fleisch noch zäh. Eine etwas längere Garzeit schadet dagegen eher nicht.

Das Fleisch wird mit Wasser bedeckt und zugedeckt zusammen mit Gewürzen und Suppengemüse für etwa 90 – 120 Minuten sanft gekocht und danach in dünne Scheiben aufgeschnitten.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht

Manu Aust: SEO & WordPress Spezialistin, Website Guide fürs Onlinebusiness

klassischer Tafelspitz mit Bouillongemüse und Apfelmeerrettich

klassischer Tafelspitz mit Bouillongemüse und Apfelmeerrettich

Zutaten:

  • 1 kg Tafelspitz
  • 1 Zwiebel
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 Gewürznelke
  • Salz
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1/2 Sellerie
  • 4 Möhren
  • 1 Pastinake oder Petersilienwurzel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Apfel
  • Meerrettich (frisch oder aus dem Glas)
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Das Fleisch waschen und trocken tupfen. Die Zwiebel schälen und halbieren. Sellerie, Möhren und Pastinake putzen und in gleichmäßige (eher grobe) Würfel schneiden.
  2. Das Fleisch in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. 1/3 vom Gemüse, die Zwiebel, das Lorbeerblatt, den Wacholder, die Nelke sowie die Pfefferkörner und etwas Salz dazu geben, zum kochen bringen und zugedeckt etwa 2 Stunden sanft köcheln lassen. Zwischendurch immer mal wieder den entstehenden Schaum von der Brühe abschöpfen.
  3. Das Fleisch aus der Brühe nehmen.
  4. Die Brühe durch ein Sieb gießen. Die Kartoffeln schälen und in große Würfel schneiden.
  5. Die Kartoffeln in der Brühe etwa 5-10 min kochen, dann das restliche Gemüse dazu geben und alles weitere 10 min köcheln lassen, bis es weich, aber noch bißfest ist.
  6. In der Zwischenzeit den Tafelspitz in sehr dünne Scheiben aufschneiden.
  7. Das Fleisch zurück in den Topf geben und kurz durchziehen lassen.
  8. Den Apfel schälen, grob raspeln und mit dem Meerrettich vermischen. Bei frischem Meerrettich etwas Sahne oder Schmand dazugeben. Den Apfelmeerrettich mit ein paar Spritzern Zitrone abschmecken.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.